Mitgliedsbeitrag2019-01-22T07:31:48+00:00
Kollektivvertragsverhandlungen


Mitgliedsbeiträge 2019


Die Höchstbeitragsgrundlage des Mitgliedsbeitrages der GPF ab 01.01.2019 beträgt 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 29,50.

Betrag in Euro
Für Pensionistinnen und Pensionisten beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 0,5 % der Bruttopension, jedoch max. € 29,50.
Für Mitglieder, welche in Altersteilzeit stehen, beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 7,50
Für geringfügig Beschäftigte beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 7,50
Für atypisch Beschäftigte beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 7,50
Für Mitglieder, welche eine Veränderungsprämie nach einem firmenspezifischen Sozialplan beziehen, beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch € 7,50.
Der monatliche Mitgliedsbeitrag als Mindestbeitrag ist festgelegt mit  € 4,00
Der monatliche Mitgliedsbeitrag für Anschlussmitglieder ist festgelegt mit max. € 4,00
Der monatliche Mitgliedsbeitrag für Mitglieder ohne Beschäftigung ist festgelegt mit max. € 4,00
Der monatliche Mitgliedsbeitrag für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten beträgt bis zum Schulaustritt bzw. bis zur Beendigung des Studiums, jedoch max. bis zur Vollendung des 28.Lebensjahres oder dem Erreichen der Selbsterhaltungstätigkeit max. € 4,00
Der Vollbeitrag und der Beitrag von 20 bis 30 Wochenstunden für Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter beträgt monatlich 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 29,50
Für Mitglieder und für Teilzeitbeschäftigte unter 20 Wochenstunden, für Leasingkräfte, Saisonarbeitskräfte, Karenz beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag jeweils 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 29,50
Für gehaltsmäßig nicht nachvollziehbare Mitglieder (Sonderverträge,Werkverträge, etc.) beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag bei Vorlage einer Gehaltsbestätigung 1 % des Bruttoeinkommens, jedoch max. € 29,50

Mitglieder, welche sich in Karenz/vorzeitiger Karenz nach dem Mutterschutz oder Väterkarenz befinden, werden auf die Dauer der Karenzzeit ab Meldung beim Arbeitgeber, sowie Mitglieder die ihren ordentlichen Präsenzdienst/Zivildienst leisten, auf die Dauer des Präsenzdienstes/Zivildienstes, vom Mitgliedsbeitrag befreit.

Jetzt Mitglied werden!