Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Links

Telekom-Betriebsrat protestiert vor Finanzministerium, 19.11./10.30 Uhr

Kundgebung gegen unmenschliches und unwirtschaftliches Vorgehen in der Telekom - Wirtschaftsstandort in Gefahr
 
   Wien (OTS) - Die Belegschaft der Telekom Austria TA AG wehrt sich gegen Abbau jedes vierten Arbeitsplatzes im Festnetz. Die Kürzungen gefährden den Wirtschaftsstandort Österreich, die ländliche Versorgung und das Unternehmen selbst. Der Vorstand will langgediente Mitarbeiter „passivieren“. Der Betriebsrat verurteilt dieses Vorgehen als unmenschlich und unwirtschaftlich.
 
   Im Rahmen des Post-Gipfels wird die Personalvertretung der TA TA AG deshalb vor dem Finanzministerium eine Protestkundgebung veranstalten.
 
 Termin: Mittwoch, 19.11.2008
 Zeit: 10.30 Uhr
 Ort: Hintere Zollamtsstraße 2b, 1030 Wien
 
Vertreter der Redaktionen, Fotografen und Kamera-Teams sind herzlich eingeladen.
 
   Im Anschluss an die Protestaktion findet um 16 Uhr in der GPA eine Betriebsrätekonferenz statt. Dabei werden die Personalvertretung der Telekom Austria und alternativer Telekom-Anbieter über die negativen Auswirkungen der Kürzungen auf die IKT-Versorgung Österreichs, auf den Wirtschaftsstandort und auf die Beschäftigten diskutieren und über weitere Schritte beraten.
 
Rückfragehinweis:
   Michael Kolek
   Zentralausschuss der Telekom Austria TA AG
   Lassallestraße 9a 1020 Wien
   Tel:+ 43 (0)590591 10501
 
 


Benutzeranmeldung


Bürgerinitiative

Online-Formular

Parlamentarische Bürgerinitiative zur Änderung des § 13a Pensionsgesetz
(Änderung des Pensionssicherungsbeitrages)

weiterlesen ....

OKTO TV: Arbeitswelten

,,Arbeitswelten'':
Gewerkschaftliche Reportage-Themen
Nächste Sendungen:
Donnerstag, 23. 10. und 20. 11. um 20:30 Uhr
Eine Woche lang Wiederholungen.

Auch zu sehen per webstream unter www.okto.tv
Auch in den Kabelnetzen der A1 Telekom Austria (A1 TV - Programmplatz 34),
UPC und im Antennennetz DVB-T (Großraum Wien)

 



>> Youtube GPF-Kanal