Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Newsarchiv

Verfasst von red am 24 Juni, 2012 - 13:22

Post: Einigung bei den Gehaltsverhandlungen

Erhöhung um 3,2 beziehungsweise 3,25 Prozent ab 1. Juli

Die Gehaltsverhandlungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Post AG sind erfolgreich abgeschlossen.

Verfasst von red am 14 Juni, 2012 - 14:07

Ausverkauf – Nicht mit uns!

Resolution gegen weitere Privatisierung von teilstaatlichen Betrieben

   Im Bundesvorstand der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) haben heute die Personalvertretungen der Firmen Post AG, A1 Telekom Austria und Postbus eine Resolution gegen eine drohende weitere Privatisierung teilstaatlicher Betriebe eingebracht.

Verfasst von red am 19 May, 2012 - 14:29

Postbus versuchte Betriebsräte auszubremsen

Einladung zur Aufsichtsratssitzung bewusst nach „Büroschluss“

Beim Postbus wurde vergangenen Mittwoch offensichtlich bewusst versucht, die Personalvertreter im Aufsichtsrat auszubremsen.

Verfasst von red am 2 May, 2012 - 15:26

GPF: Schlechter Scherz von Post-GD Pölzl

Aussagen von Post-General werden scharf zurückgewiesen

Als „völlig unpassend“ und als „schlechten Scherz“ bezeichnet Helmut Köstinger, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten, die Aussagen von Post-Generaldirektor Dr. Georg Pölzl in einem Interview mit den Salzburger Nachrichten am 2. Mai 2012.

Verfasst von red am 27 April, 2012 - 13:30

Spitzengagen für Post-Manager sind mehr als genug!

Steigerung der Aufsichtsrats-Vergütungen wäre Schlag ins Gesicht der Beschäftigten 

 Gegen jede Erhöhung der Aufsichtsrats-Vergütungen in der Post AG spricht sich Helmut Köstinger, Post-Betriebsratsvorsitzender und Bundesvorsitzender der Kommunikationsgewerkschaft GPF aus: „Es darf nicht sein, dass die Kapitalvertreter im Aufsichtsrat der Post durch die geforderte Erhöhung der Aufsichtsrats-Vergütungen noch mehr verdienen, während im operativen Betrieb und somit bei den Beschäftigten der Post seit Jahren massiv gespart wird.“
In den letzten Jahren sind aus Kostengründen rund 10.000 Arbeitsplätze in der Österreichischen Post AG eingespart worden.

Verfasst von red am 19 April, 2012 - 16:24

Beamtendienstrecht: Versetzungsschutz bleibt auch in Zukunft bestehen!

Information über das 2. Stabilitätsgesetz 2012

Die Verunsicherung in der Beamten-Kollegenschaft war auf Grund der medialen Berichterstattung der vergangenen Wochen über die Aufhebung des Versetzungsschutzes, des Einfrierens von Biennalsprüngen, der Einführung eines Solidaritätsbeitrages, einer möglichen Nulllohnrunde usw sehr groß.

Verfasst von red am 3 April, 2012 - 11:53

Wurm wieder Zentralbetriebsratsvorsitzender der Postbus AG

Hundstorfer: Postbus-Beschäftigte als Mobilitätsdienstleister

Robert Wurm wurde heute, Dienstag, neuerlich einstimmig zum Vorsitzenden des Zentralbetriebsrats der Postbus AG gewählt. Sozialminister Rudolf Hundstorfer stellte sich als erster Gratulant ein und betonte, dass die Beschäftigten beim Postbus zu einem wesentlichen Teil zur Mobilität in vielen Regionen Österreichs beitragen.

Verfasst von red am 29 Februar, 2012 - 11:53

GPF: Nein zu weiteren Privatisierungen!

Ausverkauf von Infrastrukturbetrieben kommt nicht in Frage

Als reines Ablenkungsmanöver von den aufbrechenden Skandalen im schwarz-blau-orangen Einflussbereich wertet Helmut Köstinger, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten den neuerlichen Vorstoß der ÖVP zur weiteren Privatisierung von Bundesanteilen in wichtigen Infrastrukturbereichen.

Verfasst von red am 27 Februar, 2012 - 17:41

Konsolidierungspaket: Defizit abbauen, Wachstum fördern, Gerechtigkeit schaffen

ÖGB wird auf Änderungen im parlamentarischen Prozess drängen

  „Das von der Regierung vorgelegte Konsolidierungspaket wird dazu beitragen, Defizit und Staatsschulden abzubauen, ohne Wachstum und Beschäftigung zu gefährden“, sagte ÖGB-Präsident Erich Foglar nach der Sitzung des ÖGB-Vorstands. „Wir haben uns immer zum Defizitabbau bekannt, das schafft nötigen Spielraum, damit wir wirtschaftlich handlungsfähig bleiben." Im Übrigen verwies Foglar auch auf das laufende EU-Defizitverfahren, in dem Österreich stecke, auch hier gelte es gegenzusteuern.

Verfasst von red am 20 Februar, 2012 - 13:23

GPF: „Gegen Faschingsscherze, wenn es um Arbeitsplätze geht!“

Meldungen mancher Medien zum Beamten-Versetzungsschutz sind irreführend

„Meldungen über das baldige Ableben des Beamtendienstrechts sind verfrüht und wohl eher dem Einfluss des Faschings zuzuschreiben“, sagte GPF-Bundesvorsitzender Helmut Köstinger. Ein „strikter Versetzungsschutz“ hat schon bisher nicht bestanden. Unter bestimmten Voraussetzungen konnten Beamte immer versetzt werden.


Benutzeranmeldung


Bürgerinitiative

Online-Formular

Parlamentarische Bürgerinitiative zur Änderung des § 13a Pensionsgesetz
(Änderung des Pensionssicherungsbeitrages)

weiterlesen ....

OKTO TV: Arbeitswelten

,,Arbeitswelten'':
Gewerkschaftliche Reportage-Themen
Nächste Sendungen:
Donnerstag, 23. 10. und 20. 11. um 20:30 Uhr
Eine Woche lang Wiederholungen.

Auch zu sehen per webstream unter www.okto.tv
Auch in den Kabelnetzen der A1 Telekom Austria (A1 TV - Programmplatz 34),
UPC und im Antennennetz DVB-T (Großraum Wien)

 



>> Youtube GPF-Kanal