Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Newsarchiv

Verfasst von red am 27 April, 2012 - 13:30

Spitzengagen für Post-Manager sind mehr als genug!

Steigerung der Aufsichtsrats-Vergütungen wäre Schlag ins Gesicht der Beschäftigten 

 Gegen jede Erhöhung der Aufsichtsrats-Vergütungen in der Post AG spricht sich Helmut Köstinger, Post-Betriebsratsvorsitzender und Bundesvorsitzender der Kommunikationsgewerkschaft GPF aus: „Es darf nicht sein, dass die Kapitalvertreter im Aufsichtsrat der Post durch die geforderte Erhöhung der Aufsichtsrats-Vergütungen noch mehr verdienen, während im operativen Betrieb und somit bei den Beschäftigten der Post seit Jahren massiv gespart wird.“
In den letzten Jahren sind aus Kostengründen rund 10.000 Arbeitsplätze in der Österreichischen Post AG eingespart worden.

Verfasst von red am 19 April, 2012 - 16:24

Beamtendienstrecht: Versetzungsschutz bleibt auch in Zukunft bestehen!

Information über das 2. Stabilitätsgesetz 2012

Die Verunsicherung in der Beamten-Kollegenschaft war auf Grund der medialen Berichterstattung der vergangenen Wochen über die Aufhebung des Versetzungsschutzes, des Einfrierens von Biennalsprüngen, der Einführung eines Solidaritätsbeitrages, einer möglichen Nulllohnrunde usw sehr groß.

Verfasst von red am 3 April, 2012 - 11:53

Wurm wieder Zentralbetriebsratsvorsitzender der Postbus AG

Hundstorfer: Postbus-Beschäftigte als Mobilitätsdienstleister

Robert Wurm wurde heute, Dienstag, neuerlich einstimmig zum Vorsitzenden des Zentralbetriebsrats der Postbus AG gewählt. Sozialminister Rudolf Hundstorfer stellte sich als erster Gratulant ein und betonte, dass die Beschäftigten beim Postbus zu einem wesentlichen Teil zur Mobilität in vielen Regionen Österreichs beitragen.

Verfasst von red am 29 Februar, 2012 - 11:53

GPF: Nein zu weiteren Privatisierungen!

Ausverkauf von Infrastrukturbetrieben kommt nicht in Frage

Als reines Ablenkungsmanöver von den aufbrechenden Skandalen im schwarz-blau-orangen Einflussbereich wertet Helmut Köstinger, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten den neuerlichen Vorstoß der ÖVP zur weiteren Privatisierung von Bundesanteilen in wichtigen Infrastrukturbereichen.

Verfasst von red am 27 Februar, 2012 - 17:41

Konsolidierungspaket: Defizit abbauen, Wachstum fördern, Gerechtigkeit schaffen

ÖGB wird auf Änderungen im parlamentarischen Prozess drängen

  „Das von der Regierung vorgelegte Konsolidierungspaket wird dazu beitragen, Defizit und Staatsschulden abzubauen, ohne Wachstum und Beschäftigung zu gefährden“, sagte ÖGB-Präsident Erich Foglar nach der Sitzung des ÖGB-Vorstands. „Wir haben uns immer zum Defizitabbau bekannt, das schafft nötigen Spielraum, damit wir wirtschaftlich handlungsfähig bleiben." Im Übrigen verwies Foglar auch auf das laufende EU-Defizitverfahren, in dem Österreich stecke, auch hier gelte es gegenzusteuern.

Verfasst von red am 20 Februar, 2012 - 13:23

GPF: „Gegen Faschingsscherze, wenn es um Arbeitsplätze geht!“

Meldungen mancher Medien zum Beamten-Versetzungsschutz sind irreführend

„Meldungen über das baldige Ableben des Beamtendienstrechts sind verfrüht und wohl eher dem Einfluss des Faschings zuzuschreiben“, sagte GPF-Bundesvorsitzender Helmut Köstinger. Ein „strikter Versetzungsschutz“ hat schon bisher nicht bestanden. Unter bestimmten Voraussetzungen konnten Beamte immer versetzt werden.

Verfasst von red am 11 Februar, 2012 - 12:43

Stabilitätspaket 2012-2016

Geschätzte Kollegin!
Geschätzter Kollege!

Wie sie in den letzten Tagen den Medien entnehmen mussten, wurde zwischen den Regierungsparteien ein Sparpaket – das Stabilitätspaket 2012-2016 – beschlossen und der Öffentlichkeit präsentiert.

Verfasst von red am 10 Februar, 2012 - 20:46

Sparpaket: Ersteinschätzung

Sparpaket berücksichtigt Wachstum - ÖGB wird sich in Begutachtung einbringen

Der ÖGB hat sich immer dazu bekannt, dass die Konsolidierung der Staatsfinanzen notwendig ist. Eine der wesentlichen Forderungen lautete aber, dass bei allen Maßnahmen deren Wirkung auf Wachstum und Beschäftigung berücksichtigt werden muss. In diesem Punkt hat sich der ÖGB weitgehend durchgesetzt: Mittel für Investitionen, etwa in die Bildung, aber auch eine Arbeitsmarktoffensive für Ältere, sind im Strukturpaket der Regierung geplant.

Verfasst von red am 2 Februar, 2012 - 12:16

Betriebsratswahl bei der Österreichischen Postbus AG

Arbeit für die arbeitenden Menschen wird nach objektiven Kriterien gemessen

Ein eindeutiges Ergebnis bei einer Rekordwahlbeteiligung von 90 Prozent brachte die bundesweite Betriebsratswahl für 1.364 Beamtinnen und Beamte bei der ÖBB-Postbus AG vom 30. Jänner bis 1. Februar 2012.

Verfasst von red am 30 Jänner, 2012 - 14:21

GPF: „Arbeitsplatz-Sicherungsbeitrag" für Beamte ist Einkommenskürzung

Her mit den Arbeitsplatz-Garantien bei Post, A1 Telekom und Postbus! Die Beamtinnen und Beamten sollen im Sparpaket der Regierung doppelt zur Kasse gebeten werden. Einerseits sollen sie einen Arbeitsplatz-Sicherungsbeitrag" zahlen (die Rede ist von 1 bis 2 Prozent). Andererseits sollen sie einmalig auf ihre Biennalsprünge (automatische Gehaltserhöhung alle zwei Jahre) verzichten, was beim Einkommen und beim Pensionsantritt finanzielle Nachteile bedeutet.


Benutzeranmeldung


Bürgerinitiative

Online-Formular

Parlamentarische Bürgerinitiative zur Änderung des § 13a Pensionsgesetz
(Änderung des Pensionssicherungsbeitrages)

weiterlesen ....

GPF-Wahl 2014

OKTO TV: Arbeitswelten

,,Arbeitswelten'':
Gewerkschaftliche Reportage-Themen
Nächste Sendungen:
Donnerstag, 3. 7. und 31. 7. um 20:30 Uhr
Eine Woche lang Wiederholungen.

Auch zu sehen per webstream unter www.okto.tv
Auch in den Kabelnetzen der A1 Telekom Austria (A1 TV - Programmplatz 34),
UPC und im Antennennetz DVB-T (Großraum Wien)

 



>> Youtube GPF-Kanal