Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

  • Gallerias only display when viewing a node by itself on the page. See README.txt for help.
  • Gallerias only display when viewing a node by itself on the page. See README.txt for help.

Post, Telekom und OMV: Österreichische Leitbetriebe müssen in österreichischer Mehrheit bleiben

Tausende Arbeitsplätze und flächendeckende Versorgung in Gefahr, Preise würden steigen - Staat verlor durch Teilverkauf von Post, Telekom und OMV bereits über 2 Mrd. Euro Dividenden

Verfasst von red am 9 Dezember, 2013 - 11:23

Telekom Austria: Keine Privatisierung, aber Sicherstellung der Breitbandmilliarde

Pröll soll nicht die Privatisierung der Telekom fordern, sondern sich dafür einsetzen, dass die Breitbandmilliarde für den flächendeckenden Breitbandausbau im ländlichen Raum kommt

Verfasst von red am 8 Dezember, 2013 - 15:33

Brief an den Bundeskanzler und den Vizekanzler

Kommunikationsgewerkschaft warnt: Privatisierungen wären mit katastrophalen Folgen verbunden

Verfasst von red am 6 Dezember, 2013 - 12:21

GPF: Keine weiteren Privatisierungen!

Resolution des Bundesvorstandes der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) am 5. Dezember 2013

Verfasst von red am 29 November, 2013 - 11:55

Kommunikationsgewerkschaft solidarisch mit den Beschäftigten von ORF-Online

Werbung-Kollektivvertrag für Online-Medienmitarbeiter/innen ist realitätsfremd 

Die Bundesfachgruppe „Multimedia und Informationsdienstleistungen“ in der Kommunikationsgewerkschaft GPF erklärt sich solidarisch mit den Mitarbeiter/innen bei ORF Online und Teletext GmbH & Co KG in ihrer Forderung nach einem adäquaten Kollektivvertrag.

Verfasst von red am 29 November, 2013 - 11:49

Telekom Austria: Breitbandmilliarde muss kommen!

Betriebsrat fordert die Regierung auf, die Erlöse der Frequenzauktion in die Breitbandförderung zu reinvestieren

Karl Knapp 1888-1944

Der Sozialdemokrat Karl Knapp wurde am 28. November 1888 in Wien geboren. Er war Postrechnungssekretär, von 1919 bis 1932 Obmann-Stellvertreter und von 1932 bis 1934 geschäftsführender Obmann der Gewerkschaft der Post- und Telegraphenbediensteten.

In den Jahren 1933–1934 vertrat Karl Knapp das Land Wien im Bundesrat. 1934 wurde er vom austrofaschistischen Regime aus politischen Gründen verfolgt und verhaftet, der Grund war immer seine Hilfe für verfolgte Genossen und deren Familien.

Verfasst von red am 21 November, 2013 - 15:47

ÖBB-Postbus: OGH-Urteil - Gerechtigkeit hat gesiegt!

OGH hat unmenschliche Kündigung eines 61-Jährigen abgewehrt
Der Oberste Gerichtshof hat zu Recht erkannt, dass ein schwer kranker Postbuslenker in Niederösterreich nach einem schweren Arbeitsunfall und einjährigem Krankenstand zu Unrecht gekündigt wurde.

Verfasst von red am 15 November, 2013 - 15:07

Kommunikationsgewerkschaft läuft Sturm gegen weitere Privatisierung

Zwei von drei Österreicher/innen gegen jede weitere Privatisierung

Die Kommunikationsgewerkschaft GPF läuft Sturm gegen Forderungen der ÖVP, die im Rahmen der Regierungsverhandlungen offenbar eine weitere Privatisierung verlangt hat.

Verfasst von red am 15 November, 2013 - 11:21

Betriebsratswahl bei der ÖBB-Postbus GmbH

Arbeit für die arbeitenden Menschen wird nach objektiven Kriterien gemessen

Ein eindeutiges Ergebnis bei einer Wahlbeteiligung von 80 Prozent brachte die bundesweite Betriebsratswahl für 3824 Arbeitnehmer/innen bei der ÖBB-Postbus GmbH vom 14. November 2013.


Benutzeranmeldung


Werden Sie Mitglied!

Das Formular ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und per Post zuschicken
(eine Liste mit den Adressen finden Sie im Download-Dokument) oder benutzen Sie das Online-Formular.
GPF-Mitgliedsanmeldung Format A4
GPF-Mitgliedsanmeldung Format Folder
ÖGB-Mitgliedsanmeldung online
ÖGB-Mitgliedsanmeldung (Fremdsprachen)
 

Hier sind Ihre Vorteile:

GPF-Card-Angebote


Mit dem QR-Code zur GPF APP!

QR-Code für Android-Handys: QR-Code für iPhone und iPad :

Ling zu iTunes - GPF App


 

 

 

 

 

Sie können auch einen QR-Code benutzen, um die GPF-App auf Ihr Smartphone zu holen. Voraussetzung ist, dass ein QR-Reader auf Ihrem Smartphone installiert ist. Sie müssen nur den passenden Code mit dem Handy fotografieren und schon landen Sie auf Google Play oder dem iPhone App Store.
Danach müssen Sie nur mehr auf "Installieren" gehen. QR-Codes funktionieren wie Strichcodes an der Supermarktkasse. Man kann mit ihnen Bilder, Dateien oder Links verschlüsseln.

 

GPF Compact E-Paper

Ein spezieller Service für Mitglieder:
Anklicken und die Ausgabe wird geöffnet.

E-PAPER gpfc 10-12 2015

gpfc 10-12 2015.pdf

gpfc 7-9 2015.pdf

gpfc 4-6 2015.pdf

gpfc 1-3 2015.pdf

Parlamentarische Bürgerinitiative

Parlamentarische Bürgerinitiative „Pensionssicherungsbeitrag“:
Unterstützungserklärungen an Nationalrats-Präsidentin übergeben

>> Hier gehts zum vollständigen Bericht